Was ist “systemisch” in Beratung und Coaching?

Systemtheorie stellt weitreichende und teilweise auch empirisch überprüfte (Sozialforschung, Neurologie) Konzepte für die Steuerung (Kybernetik) sozialer und psychischer Systeme zur Verfügung. Ohne Komplexität zum Beispiel als Konzept und Modell moderner Gesellschaften und Organisationen, hätten wir keine belastbaren Hypothesen für Beratung und Coaching, welche Interventionen wir Klient/innen anbieten können, um ihr Handeln in nicht linear ausrechenbaren Situationen erfolgreich zu steuern. Ohne Konzepte wie Netzwerke und Selbstorganisation sind spezifische Leistungen und Beiträge von Beratung und Coaching für den Handlungserfolg von Personen und Organisationen nicht vermittelbar. Selbst eine Best Practice kann nur dann in der realen Praxis wirksam eingesetzt werden, wenn sie für die Selbststeuerung von Personen und Organisationen passend gekoppelt wird.

Systemtheorie hat das Verständnis und die Praxis von Beratung selbst verändert und erneuert. Interventionen werden von direktiven Anweisungen zu Angeboten oder Störungen zur Unterstützung gelingender Selbstorganisation. Coaching und Beratung fokussieren auf Veränderung-Change: was Dich bis hierher gebracht hat, wird dich nicht weiter bringen. Verbesserte Handlungssteuerung bedeutet die Veränderung sozialer und seelischer Muster. Auch Expertenberatung, welche den Kontext der Veränderung verfehlt, kann nicht nützlich umgesetzt werden.

Moderne Beratung für moderne Menschen und Organisationen ist “systemisch” … selbst wenn sie es selbst nicht so nennt. Insofern ist systemisch weder ein neuer Ansatz, eine neue Form, ein besonderes Format oder eine Spezialität von einigen Beratungsschulen. Für das Verständnis, die Ausbildung und die Praxis von Coaching und Beratung sind systemtheoretische Konzepte und die systemtheoretische Rahmung bisheriger Konzepte eine Innovation, wenn wir auch wissen und können wollen, was wir tun.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>